Aktuelles zu "Corona" im SV


 Aktualisierung der SV-Richtlinien für die Durchführung von

Prüfungen

vom 26. Juni 2020

Download
SV-Richtlinien_Corona_Pruefung_Stand_200
Adobe Acrobat Dokument 154.8 KB

 Aktualisierung der SV-Richtlinien für die Durchführung von

Corona-AGI, OB & RO

vom 25. Juni 2020

Download
SV-Richtlinien_Corona_Agi_OB_RO_Stand_20
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

 Aktualisierung der SV-Richtlinien für die Durchführung von

Corona-Zuchtschauen

vom 24. Juni 2020

Download
SV-Richtlinien_Corona_Zuchtschau_Stand_2
Adobe Acrobat Dokument 643.1 KB

 Aktualisierung der SV-Richtlinien für die Durchführung von

Wesensbeurteilungen

vom 23. Juni 2020

Download
SV-Richtlinien_Wesensbeurteilung_Stand_2
Adobe Acrobat Dokument 654.3 KB

 Aktualisierung der SV-Erklärung

OG Vorsitzender / Prüfungsleitung

vom 25. Juni 2020

Download
SV-Erklärung OG-Vorsitzender_PL_Stand_20
Adobe Acrobat Dokument 18.3 KB

 Aktualisierung der SV-Richtlinien für die Durchführung von

ZAP

vom 15. Juni 2020

Download
SV-Richtlinien_Corona_ZAP_Stand_200615.p
Adobe Acrobat Dokument 151.7 KB

 Aktualisierung der SV-Richtlinien für die Durchführung von

Körung - Wesensbeurteilung - Prüfung

vom 10. Juni 2020

Zum Download stehen bereit 

Download
SV-Richtlinien_Corona_Koerung_Stand_2020
Adobe Acrobat Dokument 657.1 KB
Download
SV-Richtlinien_Corona_Wesensbeurteilung_
Adobe Acrobat Dokument 653.4 KB
Download
SV-Richtlinien_Corona_Pruefung_Stand_202
Adobe Acrobat Dokument 151.0 KB

 Corona-Veröffentlichung vom 13. Mai 2020

Wiederaufnahme des Ausbildungs- und Übungsbetriebes

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

spätestens ab Freitag kann in allen Bundesländern der Übungsbetrieb, wenn auch eingeschränkt und unter Auflagen, wieder aufgenommen werden. Die Auflagen und Einschränkungen sind dabei in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich geregelt.

 

In den angefügten Dateien dürfen wir Ihnen eine Übersicht zu den aktuellen Corona-Verordnungen in den einzelnen Bundesländern sowie die auf dieser Grundlage erarbeiteten Verhaltensempfehlungen zur Wiederaufnahme des Ausbildungs- und Übungsbetriebs übersenden.

 

  • Verhaltensempfehlungen
  • Übersicht Corona-Verordnungen
  • Teilnehmerliste für den Übungsbetrieb (Word + PDF)
  • Hygiene-Tipps

 

WICHTIG:

 

Welche Vorschriften im Einzelnen für Ihre Landesgruppe gelten, entnehmen Sie bitte der aktuellen Verordnung auf der Internetseite

Ihres Bundeslandes (eine Übersicht mit Auszügen der Corona-Verordnungen finden Sie auf der SV-Homepage

www.schaeferhunde.de/service/corona ).

 

Darüber hinaus kann in einzelnen Regionen mit besonders hohem Infektionsverlauf der Übungsbetrieb aufgrund kommunaler

Verfügungen auch weiterhin oder wieder untersagt sein bzw. werden. Fragen Sie deshalb im Zweifelsfall bei den örtlich

zuständigen Behörden nach (Ordnungs- oder Gesundheitsamt).

 

Wir wünschen Ihnen allen trotz der in mancher Hinsicht widrigen Umstände viel Spaß bei der Wiederaufnahme des Übungsbetriebes in Ihrer Ortsgruppe!

 

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich und andere!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki

Download
Corona-Verordnungen_Stand_2020_05_13_SV.
Adobe Acrobat Dokument 230.0 KB
Download
SV-Regeln_Corona_Übungsbetrieb_Stand_202
Adobe Acrobat Dokument 124.3 KB
Download
200326_BZgA_Atemwegsinfektion-Hygiene_sc
Adobe Acrobat Dokument 606.9 KB
Download
SV-Teilnehmerliste_Corona-Verordnung.doc
Microsoft Word Dokument 37.2 KB

 Aktueller Hinweis vom 29. April 2020

Corona-Virus / Kurzarbeit im SV

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit unserem heutigen Schreiben möchten wir Sie darüber informieren, dass der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. für den überwiegenden Teil der Mitarbeiter*innen der SV-Hauptgeschäftsstelle mit Wirkung vom 01.05.2020, die Kurzarbeit veranlasst hat und in den betroffenen Bereichen die Arbeitszeiten entsprechend reduziert werden.

 

Im Hinblick auf die Situation in Deutschland wegen der Corona-Pandemie im Allgemeinen und die Situation im Verein, und die eingeschränkten Aktivitäten der Mitglieder, im Besonderen, ist natürlich auch eine Reduzierung des Arbeitsaufkommens (Anfragen etc.) in den einzelnen Sachgebieten zu verzeichnen, denen wir bereits mit verschiedenen Maßnahmen begegnet sind, aus denen u.a. geänderte Geschäftszeiten resultieren.

 

Da aktuell keine Verbesserung der Situation absehbar ist und in Anbetracht der anhaltenden Situation, in der das Vereinsleben nahezu zum Erliegen kommt und damit einhergehend auch einen Arbeitsausfall im Bereich der SV-Hauptgeschäftsstelle bedeutet, sehen wir derzeit, wie in anderen Betrieben auch, nur die Möglichkeit der Kurzarbeit in den überwiegenden Teilen der SV-Hauptgeschäftsstelle.

 

Die Kurzarbeit betrifft die Mitarbeiter*innen in den folgenden Bereichen:

 

  • Kerngeschäft (Zuchtbuchamt u. Mitgliederwesen)
  • Finanzbuchhaltung
  • Zentrale Dienste
  • Mediengestaltung
  • Sekretariat

 

Einhergehend mit der Reduzierung der Arbeitszeiten müssen wir vorübergehend auch die telefonische Erreichbarkeit der SV-Hauptgeschäftsstelle neu organisieren. Für die Dauer der Kurzarbeit sind die betroffenen Fachbereiche der SV-Hauptgeschäftsstelle deshalb wie folgt zu erreichen.

 

Montag bis Freitag von 09:00 – 12.00 Uhr.

 

Es ist unser erklärtes Ziel, den Mitgliedern des Vereins in diesen unruhigen Zeiten, wenn auch momentan eingeschränkt, als verlässlicher Ansprechpartner und Dienstleister zur Seite zu stehen, um dann am Ende der Krise wieder mit dem gewohnten Leistungsumfang für den Verein und seine Mitglieder da sein zu können.

 

Wir bitten um Kenntnisnahme und wünschen uns allen, dass wir bald wieder, bei bester Gesundheit, in ein normales (Vereins-)Leben zurückkehren können.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki


 Aktueller Hinweis vom 28. April 2020

Corona-Virus / Veranstaltungen im SV

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Situation um die Corona-Pandemie ist nach wie vor angespannt und nach heutiger Einschätzung werden wir uns als Verein auch über den jetzt verlängerten Zeitraum hinaus Maßnahmen auf Bundes- und Länderebene gegenübersehen, die darauf abzielen, die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bzw. einzudämmen.

 

Auch wenn unsere Veranstaltungen des Hauptvereins aufgrund des jeweiligen Veranstaltungstermins noch entfernt am zeitlichen Horizont erscheinen, so können wir die Tatsache nicht negieren, dass die Vorbereitungen bereits jetzt aktuell laufen, um an der jeweiligen Veranstaltung wirksam zu werden.

 

In den vergangenen Wochen erreichten uns aus den Reihen der Mitgliedschaft vermehrt Anfragen hinsichtlich der Durchführung der Hauptvereinsveranstaltungen, da die Menschen verunsichert sind und befürchten, bei einer kurzfristigen Entscheidung (Absage) auch wirtschaftliche Folgen tragen zu müssen. Dies gilt natürlich und in erster Linie auch für die Teilnehmer*innen, die sich mit den Planungen für die Teilnahme an den Veranstaltungen befassen.

 

Insofern stand und steht der SV-Vorstand vor der Situation, die mit schwersten Entscheidungen im Rahmen der Vorstandsarbeit zu treffen, zumal diese Entscheidungen nicht allein auf der Grundlage von belastbaren Sachverhalten und Erkenntnissen getroffen werden können.

Auf der anderen Seite besteht die Verantwortung des SV-Vorstandes gegenüber den Organisatoren, den Teilnehmer*innen und Mitgliedern des Vereins, möglichen Schaden (gesundheitlich u. wirtschaftlich) zu verhindern bzw. abzuwenden und gerade in den Zeiten, in denen sich viele Menschen einer ungewissen Zukunft nach der Krise und damit einhergehend auch den Sorgen um persönliche Gesundheit, Arbeitsplatz und finanzielle Situation gegenübersehen, in diesem für die Menschen dieses Vereins so wichtigen Bereich ein klares Bild für die nähere Zukunft zu zeichnen.

 

Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand, unter Einbeziehung der jeweiligen Fachausschüsse in den einzelnen Bereichen, folgende Entscheidungen getroffen, über die wir Sie heute informieren möchten.

 

  • SV-Bundessiegerprüfung für Rettungshunde & Internationales Championat in Bamenohl (LG Westfalen) – 06.-09.08.2020
    Absage der Veranstaltung und Verlegung auf den 05. – 08.11.2020 am gleichen Ort.
  • SV-Bundesleistungshüten in Eimke (LG Niedersachsen) – 28.-30.08.2020
    Absage der Veranstaltung und Durchführung der Veranstaltung 2021 am gleichen Ort.
  • SV-Meisterschaft Rally Obedience in Merseburg (LG Sachsen-Anhalt) – 29./30.08.2020
    Absage der Veranstaltung und Durchführung der Veranstaltung 2021 am gleichen Ort.

 

·         SV-Bundessiegerzuchtschau in Nürnberg (LG Bayern-Nord) – 03.-06.09.2020
Absage der Veranstaltung für das Jahr 2020

  • SV-Bundessiegerprüfung IGP & Agility in Meppen (LG Waterkant) - 18.-20.09.2020
    Neubewertung der aktuellen Situation und Entscheidung Ende Mai.
  • SV-Meisterschaft Agility und Bundesliga-Finale (Ort wird noch benannt) - 26./27.09.2020

Absage der Veranstaltung „Bundesliga-Finale“ und „SV-Meisterschaft Agility“ (aufgrund Absage VDH-DM Agility v. 20.04.2020)

  • SV-Bundesfährtenhundprüfung in Paderborn (LG Ostwestfalen-Lippe) – 23.-25.10.2020

Neubewertung der aktuellen Situation und Entscheidung Ende Mai.

 

  • SV-Meisterschaft Obedience und SV-Bundessiegerprüfung Obedience in Hausen-Obertshausen – 24.-25.10.2020

Neubewertung der aktuellen Situation und Entscheidung Ende Mai.

 

Wir bitten um Kenntnisnahme und werden hinsichtlich der noch ausstehenden Entscheidungen Ende Mai umgehend informieren.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki


 Aktueller Hinweis vom 22. April 2020

Corona-Virus / Veranstaltungen im SV

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern und im Hinblick auf die Fürsorgepflicht gegenüber den Mitgliedern hat sich der SV-Vorstand in den vergangenen Tagen erneut intensiv mit der Situation und den daraus als notwendig anzusehenden Maßnahmen befasst.

 

Auch wenn in der letzten Woche durch die Bundesregierung und die Länderregierungen Lockerungen der Maßnahmen verkündet wurden, so gelten nach wie vor die Verordnungen der einzelnen Bundesländer, wonach jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Veranstaltungen untersagt sind.

 

Vor diesem Hintergrund ist der SV-Vorstand zu der Entscheidung gelangt, die am 16.03.2020 beschlossene Absage von Veranstaltungen im SV über den 30.04.2020 hinaus

 

bis einschließlich 31.05.2020

 

zu verlängern und die bestehenden Terminschutzbestätigungen aufzuheben. Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht ausgeschlossen werden, dass, auch im Hinblick auf die bestehenden Allgemeinverfügungen der Bundesländer, eine Aussetzung der Veranstaltungen über den 31.05.2020 hinaus in Betracht gezogen werden muss.

 

Hiervon betroffen sind alle Veranstaltungen auf Ortsgruppen- und Landesgruppenebene. Gleichfalls gilt dies für Körungen und Wesensbeurteilungen.

(Es gilt weiterhin: Hunde, die in diesem Zeitfenster für eine Wesensbeurteilung vorgesehen wären, werden für einen späteren Besuch einer Wesensbeurteilung eine Sondergenehmigung ohne die damit einhergehende Gebühr erhalten. Ausgenommen hiervon sind Hunde, die von vornherein in diesem Zeitraum eine Sondergenehmigung benötigt hätten.)

 

Wir danken für Ihr Verständnis, dass diese einschneidenden Maßnahmen in der aktuellen Situation den einzigen Weg darstellen, um den Schutz der Mitglieder und deren Angehörigen weiterhin zu gewährleisten und die behördlich veranlassten Maßnahmen flankierend zu begleiten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki



 Aktueller Hinweis vom 23. März 2020

Corona-Virus / Betreuung von Würfen im SV

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Entwicklung in Bezug auf die Corona-Pandemie nimmt täglich an Geschwindigkeit zu und die daraus resultierenden Ereignisse beschleunigen sich zusehends.

 

Nachdem erste Bundesländer Ausgangsbeschränkungen erlassen haben, erstreckt sich diese Situation seit vergangenem Wochenende nunmehr über das ganze Bundesgebiet.

 

Uns erreichen darüber hinaus bereits die ersten Meldungen von Züchtern, die aufgrund der Corona-Pandemie in Quarantäne sind. Ihnen allen gelten unsere besten Genesungswünsche.

 

Der SV-Vorstand kommt deshalb nicht umhin, für unsere Züchter, ID-Beauftragten und Zuchtwarte unsere Zuchtordnung in einigen Punkten auszusetzen. Dieses geschieht zum Schutz der Gesundheit und zum Wohle aller Mitglieder und deren Umfeld.

 

Bis einschließlich 30.04.2020 wird  nicht länger auf die Wurfbetreuung durch die Zuchtwarte und das Chippen mit Blutentnahme der Welpen durch ID-Beauftragte bestanden, sondern unseren Züchtern die Möglichkeit eingeräumt, in Absprache mit einem Tierarzt, für jeden Einzelnen auf seine besondere Situation bezogen, zu verfahren. Dies bedeutet die folgende Vorgehensweise:

 

  1. ID-Beauftragte und Zuchtwarte betreuen die Würfe bis einschließlich 30.04.2020 nicht mehr persönlich. Selbstverständlich stehen die OG-Zuchtwarte den Züchtern bei Fragen weiterhin telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.
  2. Der Züchter klärt das weitere Vorgehen mit seinem Tierarzt ab. Er richtet sich dabei nach dessen Empfehlung: entweder Chippen, Blutabnahme und Impfen in der Praxis oder Verschieben der Termine auf später. Bisher gibt es für die Tierärzte noch keine einheitlichen Regelungen, die das Vorgehen während der Corona-Pandemie vorschreiben. Nachdem das Impfen wichtiger als das Chippen und die Blutabnahme ist, kann es bereits hier passieren, dass nur noch geimpft wird.
  3. Bei dem unter Ziffer 2 genannten Vorgehen ist keine Anwesenheit des ID-Beauftragten in den Praxisräumen des Tierarztes notwendig. Er schickt lediglich die notwendigen Formulare an den Tierarzt/Züchter und erhält diese nach erfolgtem Chippvorgang von selbigen zurück.
  4. Sollten die Tierärzte das Chippen und Impfen aufgrund der Entwicklung der Pandemie nicht mehr vornehmen, sondern zum Schutze der Allgemeinheit nur noch Notfälle behandeln, müsste diese Situation bis auf Weiteres so hingenommen werden. Die Welpen könnten dann ohne Chippen, Blutabnahme und Impfen abgegeben werden.
    Für diesen Fall muss der Züchter mit den Käufern entsprechende Vereinbarungen treffen, damit der SV-HG später die Informationen über das nachträglich erfolgte Chippen, Blutabnahme und Impfen zugänglich gemacht werden können. Von Seiten der Hauptgeschäftsstelle ist bereits eine Ausarbeitung/Vordruck in Arbeit, welche/r Ihnen, sofern dieser Fall eintritt, zur Verfügung gestellt wird.
  5. Das Zuchtbuchamt wird die Wurfeintragungen für die unter Ziffer 4 genannten Würfe solange zurückstellen, bis sich die Lage wieder entspannt hat.
  6. Die unter Ziffer 4 beschriebenen Würfe sind dem jeweiligen Landesgruppenzuchtwart zu melden.

 

 

Wir wünschen Ihnen allen das Beste und bleiben Sie gesund!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki


 Aktueller Hinweis vom 16. März 2020

Corona-Virus / Veranstaltungen im SV

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern und im Hinblick auf die Fürsorgepflicht gegenüber den Mitgliedern hat sich der SV-Vorstand in den vergangenen zwei Tagen intensiv mit der Situation und den daraus als notwendig anzusehenden Maßnahmen befasst. Im Ergebnis ist der SV-Vorstand zu der Entscheidung gelangt, die nachfolgenden Maßnahmen zu beschließen.

 

  1. Alle Veranstaltungen innerhalb des SV werden bis einschließlich 30.04.2020 abgesagt und die bestehenden Terminschutz-Bestätigungen aufgehoben.
  2. - Dies gilt für alle Veranstaltungen auf Ortsgruppen- und Landesgruppenebene (Im Falle einer Verlegung entstehen natürlich keine neuen Terminschutzgebühren, sofern die Veranstaltung ersatzlos ausfällt würde die Terminschutzgebühr an die Ortsgruppe erstattet werden.)

  3. - Ebenfalls gilt dies für Körungen und Wesensbeurteilungen (Hunde, die in diesem Zeitfenster für eine Wesensbeurteilung vorgesehen wären, werden für einen späteren Besuch einer Wesensbeurteilung eine Sondergenehmigung ohne die damit einhergehende Gebühr erhalten. Ausgenommen hiervon sind Hunde, die von vornherein in diesem Zeitraum eine Sondergenehmigung benötigt hätten.)
  4. Es wird den Vorständen der Landes- und Ortsgruppen eindringlich dazu geraten, sofern behördliche Anordnungen der Länder und Kommunen dies nicht sowieso schon vorsehen, den Übungsbetrieb sowie nicht notwendige Zusammenkünfte der Mitglieder ebenfalls bis zum Ende April auszusetzen.
  5. Beachten Sie bitte auch die jeweiligen Veröffentlichungen betreffend Ihres Bundeslandes und Ihrer Kommunen und halten Sie im Einzelfall Rücksprache mit den zuständigen Behörden.
  6. Die Deutsche SV-Jugend und Juniorenmeisterschaft 2020 (30.05.2020 - 01.06.2020) in Heek (LG Westfalen) muss leider abgesagt werden.

 

Vor dem Hintergrund der dann aktuellen Situation Ende April wird entschieden, inwieweit eine Verlängerung der Aussetzung von weiteren Veranstaltungen auf Ortsgruppen-, Landesgruppen- und Bundesebene erfolgen muss.

 

Wir bedauern außerordentlich, Ihnen für den Zeitraum ab Mai 2020 keine konkreten Planungen anbieten zu können, dürfen Ihnen aber versichern, dass innerhalb des SV-Vorstandes zwischenzeitlich eine ständige und, den Umständen nach, möglichst aktuelle und umfassende Bewertung der jeweiligen Situation vorgenommen wird.

 

Wir danken für Ihr Verständnis, dass diese einschneidenden Maßnahmen in der aktuellen Situation den einzigen Weg darstellen, um den Schutz der Mitglieder und deren Angehörigen zu gewährleisten und die behördlich veranlassten Maßnahmen flankierend zu begleiten, um zu einer Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus bundesweit beizutragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki