Alles Wichtige aus 2021


Anträge für Pokalwettkämpfe

 

Anträge für Pokalwettkämpfe bitte an unsere Kassenwartin Melanie Billmeier senden.

 

E-Mail: KasseLG15@t-online.de

 


Info´s zu den Leistungsveranstaltungen

            (Darstellung in Zeitlicher Abfolge)


16.-17. Oktober2021, Landesgruppen FH

Download
Ergebnisliste zum Download
Endergebnis_LG15-FH-Meisterschaft-2021_I
Adobe Acrobat Dokument 48.9 KB

Die Auslosung im Vereinsheim

Samstag im Fährtengelände

Der Festabend

Sonntag im Fährtengelände

Die Siegerehrung


8.-10. Oktober 2021, Bundessiegerprüfung in Meppen

Unsere Mannschaft auf Bundessiegerprüfung 2021 in Meppen

Bericht zur BSP folgt in Kürze

Download
Ergebnisliste der BSP 2021 in Meppen
Ergebnis-Pruefung-mit-Mannschaftswertung
Adobe Acrobat Dokument 82.3 KB

11. September 2021, Endausscheidung zur BSP

Download
Ergebnisliste Endausscheidung zur BSP, OG Friedberg
Siegerliste_Friedberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 KB

Unsere Mannschaft zur Bundessiegerprüfung 2021 in Meppen

 

Ulrich Schäfer mit Irko von der Glana

Helmut Huber mit Maxx vom Haus Pixner

Alexander Posselt mit Carlotta von der Mesnerei

Josef Dobner mit Bene von der Buchschmiede

Tanja Engel mit Bobby von der Mesnerei

Milan Mitrovic mit Xantos vom Weinbergblick

Andreas Weigl mit Hiro vom grauen Bandit

Vanessa Staszewski mit Gladiator Anrebri

 

Ersatz:

Franz Guggemos mit Edi

Helmut Trojovsky mit Cooper vom Tegelweiher

 

Bericht von der Endausscheidung zur Bundessiegerprüfung 2021 in Meppen

 

Am 11.09.2021 fand in der Ortsgruppe Friedberg das Finale zur BSP statt. Aus den Sichtungsprüfungen Oberbayern, Niederbayern und Schwaben hatten sich in den Wochen davor die 17 Teilnehmer qualifiziert und konnten an diesem Tag ihre Leistungen unter besten Hundesportbedingungen zeigen. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen führte der Weg sehr viele Interessierte nach Friedberg um dort die besten Hundeführer mit ihren Hunden live in Augenschein zu nehmen. Und man kann sagen, die Reise hat sich gelohnt. Es wurden hervorragende Leistungen gezeigt, die auch mit viel Applaus gewürdigt wurden.

Die Bedingungen in Friedberg waren sowohl im Fährtengelände, als auch auf der Platzanlage perfekt,  alle Zuschauer und Teilnehmer gastronomisch bestens versorgt (der Burger war der Renner 😊 )  und man kann der Ortsgruppe unter der Leitung von Christian Danhofer ein großes Dankeschön für diese tolle Veranstaltung aussprechen!!

 

Die Richter (Christian Müller, Eugen Grimm und Norbert Schulz), die Lehrhelfer (Tobias Wunderlich, Simon Rettenberger) und das Fährtenteam rund um den Fährtenbeauftragen Herrmann Weiß machten allesamt über den ganzen Tag einen klasse Job!

 

Zum Ende hin entwickelte sich um den Sieg ein richtiges Kopf an Kopf Rennen, dass

Ulrich Schäfer mit seinem Irko von der Glana am Ende mit einem Wahnsinnsergebnis von 294 Punkten – Vorzüglich

für sich entscheiden konnte!!! Uli zu diesem Sieg gratulieren wir Dir ganz herzlich!!!

Dicht gefolgt vom zweitplatzierten Helmut Huber mit seinem Maxx vom Haus Pixner mit 290 Punkten- Vorzüglich und Alexander Posselt mit seiner Carlotta von der Mesnerei 285 Punkte, der einen hervorragenden dritten Platz belegte!!

 

Komplettiert wird unsere Mannschaft für Meppen von Josef Dobner, Tanja Engel, Milan Mitrovic, Andreas Weigl und Vanessa Staszewski, die sich bereits vom 7-Länder-Wettkampf aus für die BSP qualifizieren konnte. Als Ersatzstarter sind Franz Guggemoos und Helmut Trojovsky mit dabei.

 

Unserer Mannschaft wünschen wir für die vom 08.10. -10.10.2021 stattfindende Bundessiegerprüfung gutes Gelingen und ganz viel Erfolg!!!

 

Und OG Friedberg, wir kommen wieder im November zur Bayerischen Fährtenhundmeisterschaft!!!

 

Weiter geht’s auch in unserer Landesgruppe mit einer sehr spannenden Veranstaltung:  

Vom 30.09. – 03.10.2021 findet die Bundessiegerprüfung für Spezialhunde & Internationale Prüfung im Rettungssport der FCI in Leipheim statt! Ein Besuch lohnt sich!!

 

Eure LG Schriftwartin

 

Nathalie Prachensky


31. August 2021, Endergebnisse & Bericht zum 7Länderwettkampf

 

Herausragende Erfolge für unsere Landesgruppe auf dem 7-Länder-Wettkampf!!!

 

Am vergangenen Wochenende fand in der SVÖ Ortsgruppe Kalkalpen nach einem Jahr Corona bedingter Zwangspause wieder ein 7-Länder-Wettkampf statt.

 

Von der SVÖ Ortsgruppe Kalkalpen wurde ein hervorragender Wettbewerb unter besten Bedingungen im Stadion und im Fährtengelände für alle Teilnehmer organisiert. Der Wettergott packte sein ganzes Repertoire aus, so dass von Starkregen bis strahlenden Sonnenschein alles dabei war.

 

Der Auslosungsabend begann mit dem Einmarsch der Teilnehmer in der Ortschaft Kalkalpen, angeführt durch die hiesige Blaskappelle. Das war für alle Beteiligten ein besonderer Start in diesen Wettbewerb.

 

Am Samstagabend stand ein kleiner Festabend auf dem Programm, in dem der kameradschaftliche Teil im Vordergrund stand.

 

Über das komplette Wochenende wurden seitens der amtierenden Leistungsrichter, Fährtenleger und Schutzdiensthelfer sehr gute Leistungen gezeigt. Hervorzuheben ist, dass hier unser LG Lehrhelfer Michael Zink im ersten Teil figurierte und eine tolle Leistung zeigte.

 

Zu den Leistungen unserer Teilnehmer kann man nur sehr herzlich gratulieren!!!

 

Die Leistungen, die wir in den Einzelwertungen erzielten, waren überragend und wir konnten hier sowohl den SIEG, als auch den VIZESIEG mit nach Hause nehmen!!!!

 

 

Unsere Gratulation gilt hier der Siegerin Vanessa Staszewski mit ihrem Gladiator Anrebri mit 291 Punkten Vorzüglich!!! Vanessa konnte sich in diesem Zuge auch noch die Beste Unterordnung und den Besten Schutzdienst der Veranstaltung sichern!!!

 

èVanessa ist mit diesem spitzen Ergebnis direkt zur BSP 2021 in Meppen qualifiziert

 

Den Vizesieg konnte unser Uli Schäfer mit seinem Irko Glana einfahren, der ein Gesamtergebnis von 287 Punkten/Vorzüglich erzielen konnte und gleichzeitig noch für die beste Fährte der Veranstaltung prämiert wurde.

 

Alexander Posselt konnte mit seiner Carlotta Mesnerei das großartige Gesamtergebnis mit dem 8. Platz abrunden und seine Hündin wurde zur besten Hündin der Veranstaltung prämiert.

 

Ein kleiner Wehrmutstropfen war, dass wir uns trotz der Wahnsinnsergebnisse in der Mannschaftswertung der österreichischen Mannschaft geschlagen geben mussten und dass nur mit einem Rückstand von gesamt 2 Punkten!!! Aber das trübte unsere Freude nicht wirklich, bei all den anderen großartigen Resultaten!!!

 

In zwei Wochen geht es nun bereits weiter mit der LG Endausscheidung in Friedberg, wo unsere BSP Mannschaft komplettiert werden wird. Wir freuen uns bereits jetzt auf diese Veranstaltung!!!

 

Eure LG Schriftwartin

 

Nathalie Prachensky

 

 

zum vergrößern einfach auf das Bild klicken

 

 

Einzelergebnisse

Download
Ergebnisliste zum Download
Neu-1.jpg
JPG Bild 364.9 KB

Mannschaftswertung

Download
Mannschaftswertung zum Download
Mannschaftswertung.jpg
JPG Bild 344.7 KB

 

 

 

Teilnehmer 7-Länder-Wettkampf SV-OG Kalkalpen   

Mannschaftsführer: Josef Liegl

 

  Kat-Nr.   Gladiator Anrebri                                                   OG: Mainburg

 

                      WT:      26.09.2013  ID-Nr: 276096909282287             SZ-Nr.    SZ 2311915               IGP3(SG-BSP)

        1             V:         Kato Aritar Bastet                                                                  CMKU/DS 79470/10 IPO3(G-WUSV-WM)

                       M:        Fipi Anrebri                                                                             CMKU/DS 79998      IPO1

                       Z:         Renata Angelovova, 267 51 Zdice

 Los-Nr:        HF:      Vanessa Staszewski, 84104 Rudelzhausen

                       ET:       Vanessa Staszewski, 84104 Rudelzhausen

               

 

 Kat-Nr.   Inka von der Glana                                               OG: Füssen

 

                      WT:      13.03.2016  ID-Nr: 981189900063078             SZ-Nr.    SZ 2324206               --

        2             V:         Frodo von der Alten Donau                                                 SZ 2213847            SchH3 IPO3(SG-BSP) FH1 FH2

                       M:        Flocke von der Glana                                                           SZ 2280892               IPO3 FH1

                       Z:         Josef Obermair, 85235 Odelzhausen / Miegersbach

 Los-Nr:        HF:      Ulrich Schäfer, 86807 Buchloe

                       ET:       Ulrich Schäfer, 86807 Buchloe

               

  

 Kat-Nr.   Hiro vom grauen Bandit                                   OG: Inntal e.V., Sitz Rosenheim -82-

 

                      WT:      27.10.2013  ID-Nr: 981189900042234             SZ-Nr.    SZ 2298467               IGP3(SG-LGA)

        3             V:         Gauner von der Zwitscherklause                                       SZ 2207249               SchH3 IPO3(SG-BSP)

                       M:        Rana vom Prälatenwald                                                      SZ 2212267               SchH3 IPO3 FH1

                       Z:         Florian Kreutner, 93466 Chamerau OT Lederdorn

 Los-Nr:        HF:      Andreas Weigl, 83075 Bad Aibling

                       ET:       Andreas Weigl, 83075 Bad Aibling

               

 

 Kat-Nr.   Nano vom Hessenstein                                       OG: Saal an der Donau

 

                      WT:      10.04.2016  ID-Nr: 981189900063820             SZ-Nr.    SZ 2326986               IGP3

        4             V:         Grosso vom Bonauer Wald                                                 SZ 2249657               IPO3(SG-BSP)

                       M:        Bona vom Hessenstein                                                       SZ 2271949               IPO2

                       Z:         Roland Kern, 85119 Ernsgaden

 Los-Nr:        HF:      Fabian Sternecker, 93358 St. Johann

                       ET:       Fabian Sternecker, 93358 St. Johann

               

 

  Kat-Nr.   Carlotta von der Mesnerei                                  OG:

 

                      WT:      19.04.2018  ID-Nr: 981189900091377             SZ-Nr.    SZ 2345157               IGP 3

        5             V:         Apollo vom Schloß Solitude                                               SZ 2295325               IGP3(G-WUSV-WM)

                       M:        Adolfine vom Bayerischen Oberland                                SZ 2279245               IPO2

                       Z:         Johann Mittermayr, 83567 Unterreit

 Los-Nr:        HF:      Alexander Posselt, 87719 Mindelheim

                       ET:       Alexander Posselt, 87719 Mindelheim

               

 

 Kat-Nr.   Cliff von den schwarzen Timber Wölfen                                     OG: Dachau e.V.

 

                      WT:      27.11.2014  ID-Nr: 981189900053691             SZ-Nr.    SZ 2311199               IGP3

        6             V:         Trojan von der Staatsmacht                                                SZ 2224982               SchH3(SG-BSP) IPO3

                       M:        Ikona vom Weinbergblick                                                    SZ 2217936               SchH2 IPO3

                       Z:         Sonja-Ewelyne Spang, 85250 Altomünster

 Los-Nr:        HF:      Dr. Gabriele Mühlbauer, 85253 Erdweg

                       ET:       Dr. Gabriele Mühlbauer, 85253 Erdweg


 

 

Bericht zu den Sichtungsprüfungen 2021

LG - Bayern Süd

Zeitungsbericht des 1. Bürgermeister Lothar Venus aus Wegscheid

Am Samstag den 14.08.2021 fand am Vereinsgelände des Schäferhundvereins Wegscheid - Marktgemeinde Wegscheid - die Niederbayerische Ausscheidung statt.

 

Danke an den Verein, dass ich die Schirmherrschaft übernehmen durfte.

Bei herrlichem Sommerwetter trug die OG Wegscheid die Niederbayerische Meisterschaft der Deutschen Schäferhunde aus.

 

Normalerweise findet diese Meisterschaft als eine Veranstaltung mit der Landesgruppe Süd statt. Diese besteht aus den drei Regierungsbezirken Oberbayern, Niederbayern und Schwaben. „Coronabedingt“ finden heuer drei Ausscheidungen statt. In Unterhaching für Oberbayern, in Senden für Schwaben und in Wegscheid für Niederbayern. Somit war, nicht wie in den vergangenen Jahren, eine große Veranstaltung möglich, sondern die „abgespeckte Form“ mit Sicherheits- und Hygienekonzept. Je Bezirk qualifizieren sich dabei jeweils die sechs besten Hunde zur Landesmeisterschaft, die heuer im September in Friedberg in Augsburg stattfindet.

 

Für den niederbayerischen Bewerb in Wegscheid haben sich insgesamt 12 Hundeführerinnen und Hundeführer angemeldet, von denen 11 angetreten sind. Somit gingen 11 der besten Hunde Niederbayerns an den Start bei Leistungsrichter Eugen Grimm aus Plattling, zugleich Vorsitzender der Interessengemeinschaft IG Niederbayern, nahm die Prüfung ab.

 

Bei der Prüfung gilt es, drei Aufgaben zu bewältigen. Als erstes müssen die Hunde sich bei der Fährtenarbeit beweisen, das heißt, wie gut kann der Hund Spuren lesen. Hierzu ist ein weitläufiges Gelände notwendig, bei dem zuvor durch die Prüfungshelfer entsprechende „Fährten“ gelegt wurden. Hier ist insbesondere die Unterstützung vieler Landwirte notwendig, die die entsprechenden Flächen zur Verfügung stellen. Bei diesen bedankten sich die Veranstalter.

 

Als zweite Prüfung stand die „Unterordnung“ an. Hier handelt es sich um Gehorsamsübungen und der Hund soll dabei auch gut Apportieren können. Dies ist der Teil der Hundeführerausbildung, der zeigen soll, wie der Hund auf Kommandos anspricht und wie führig der Hund ist. Die Ausbildung, die dieser Übung zugrunde liegt, wäre eigentlich das 1 x 1 der Hundeausbildung, die jeder Hundebesitzer kennen müsste. Gibt es Gehorsamkeitsprobleme bei Wohnungs- und Haushunden, liegt es meist daran, dass sich der Hund vom Hundebesitzer nicht führen lässt. Durch die Arbeit bei der Gebrauchshundeausbildung wird daher hoher Wert daraufgelegt, dass der Hund und der Hundeführer ein Team sind und es daher viele Probleme, wie diese oft bei nicht fachgerecht ausgebildeten Hunden der Presse zu entnehmen sind, bereits von Anfang an unterbunden werden können. Daher wäre diese Übung eigentlich für jeden Hundebesitzer anzuraten, nicht nur bei der Gebrauchshundeausbildung. Da der Schäferhund ursprünglich als „Gebrauchshund“ für den Polizei-, Grenzschutz- und Militärdienst gezüchtet wurde, gehört zu den Grundausbildungen wie „Fährten“ und „Unterordnung“ auch die Fähigkeiten als Schutzhund.

 

Daher stand als dritte und bei brütender Hitze schweißtreibendste Prüfung die „Schutzdienstarbeit“ an. Also die Triebüberprüfung unter Belastung. Diese wurde, wie auch die Unterordnungsprüfung, am Vereinsgelände am Grenzübergang Hanging abgelegt. Der erste Teil bestand darin, auf dem Platz eine Person in einem „Versteck“ aufzuspüren und zu stellen. Zum Prüfungsziel gehört es, die gestellte Person zu stellen und durch „verbellen“ an der Flucht zu hindern. Auf Kommando des Hundeführers hat der Hund dann abzulassen und neben dem Hundeführer in Wartestellung zu gehen. Anschließend wird dann die gestellte Person „abgeführt“, dabei hat der Hund Präsenz zu zeigen, so dass der „Abgeführte“ keinen Fluchtversuch unternehmen sollte. Beim Anschließenden „Fluchtversuch“ des „Abgeführten“ ist die Aufgabe des Hundes, nach Kommando des Hundeführers, diesen Fluchtversuch zu unterbinden und den Flüchtenden durch Fassen des Unterarms zu stellen und zu fixieren. Hierzu trägt die Person, die den Abgeführten darstellt, eine spezielle Schutzausrüstung. Auf ein weiteres Kommando des Hundeführers muss dann Hund von der entsprechenden Person ablassen. Um diese drei Prüfungssparten mit Bravour zu meistern, muss ein Hund die mehrjährige Gebrauchshundeausbildung durchlaufen haben. Zur Prüfung sind nur Schäferhunde zugelassen, obwohl aber der Verein grundsätzlich alle Hunderassen willkommen heißt. Nicht umsonst ist der Deutsche Schäferundeverein der größte Rassehundezuchtverband der Welt.

 

Niederbayerische Meisterin 2021 wurde Vanessa Staszewski aus Mainburg mit „Gladiator Anrebi“ vor Fabian Sternecker aus Saal an der Donau mit „Nano vom Hessenstein“ und Milan Mitrovic aus Simbach/Inn mit „Xantos vom Weinbergblick“, gefolgt von Thomas Danhof aus Ruhmannsfelden mit „Eddy vom Sulzachgrund, vor Martin Halder aus Viechtach mit „Drago von der Wolfskralle“ und Ulrike Bäder aus Viechtach mit „Extasy von der Eselsburg. Außerdem mit dabei waren Manfred Winterer aus Zwiesel mit „Neo von der Rußhütte“, Dieter Fröhlich aus Straubing mit „Joshi vom Speedteam Bodensee“, Johann Meindl aus Viechtach mit „Criss Helipeky“, Alfred Gräf aus Straubing mit“Connor vom graunzigen Grauen“ und Monika Kreitmaier aus Großköllnbach mit „Emma vom Wieratal“. Hans Bogner, 1. Vorstand des Vereins, übernahm die Siegerehrung zusammen mit Lothar Venus, bei dem er sich ganz herzlich für die Übernahme der Schirmherrschaft bedankte. Sein Dank galt außerdem den vielen Teilnehmern und natürlich auch den ca. 250 Besuchern, die über den ganzen Tag verteilt aus ganz Niederbayern nach Wegscheid kamen.

Beim Landesgruppenvorsitzenden Thomas Schimpf bedankte er sich ebenso wie bei den Schutzdiensthelfern Alexander Liegl und Tobias Wunderlich, sowie bei den Fährtenlegern Bogner Gerhard, Schmeizl Gotthard und Mayer Harald, dass sie sich hierfür wieder zur Verfügung gestellt haben. Sein ganz besonderer Dank galt aber natürlich den Mitgliedern der Ortsgruppe Wegscheid, denn diese ganz besondere Gemeinschaft lässt solche Veranstaltungen erst möglich machen. Sie stemmten bereits sehr große Veranstaltungen wie die Landesmeisterschaften in den Jahren 2001, 2006, 2011 und 2014. Lothar Venus überbrachte als Schirmherr die Grüße der Marktgemeinde und des Landkreises. Der Wegscheider Schäferhundeverein ist dafür bekannt, überregionale Leistungsbewerbe auszutragen. In diesem Jahr kamen erschwerende Umstände dazu, insbesondere das unerwartete Versterben des Vorsitzenden und die Corona-Pandemie. Daher war die Vorstandschaft weitgehend neu aufgestellt worden. Die gelungene Veranstaltung zeigt, dass auch unter der neuen Führung der Verein solchen großen Veranstaltungen gewachsen ist. Dies war nur durch das Zusammenarbeiten des ganzen Vereins möglich. Lothar Venus stellte die überregionale Wirkung dieser Veranstaltung heraus und bedankte sich, dass diese niederbayernweit einmalige Veranstaltung in diesem Jahr in Wegscheid ausgetragen wurde. Hans Bogner und Lothar Venus gratulierte anschließend den Siegern. Der Siegerin wurde neben dem Gewinnerpokal auch der niederbayerische Wanderpokal der Interessengemeinschaft Deutscher Schäferhunde überreicht.

 

Euer Bürgermeister Lothar Venus

 

 

Foto`s Quelle: Rathaus Venus


Bericht zu den Sichtungsprüfungen als Qualifikation zum 7-Länder-Wettkampf und zur Endausschreibung für die BSP 2021

 

An den letzten drei Wochenende standen in unserer Landesgruppe die drei Sichtungsprüfungen in den Regierungsbezirken Oberbayern, Schwaben und Niederbayern an.

 

Alle drei Veranstaltungen konnten bei „fast“ bestem Wetter durchgeführt werden, lediglich in Schwaben hatte es der Wettergott am Nachmittag nicht mehr ganz so gut mit den Hundeführern gemeint.

 

Eines hatten alle drei Veranstaltungen auf jeden Fall gemeinsam, die ausrichtenden Ortsgruppen, OG Unterhaching, OG Senden und OG Wegscheid waren perfekt vorbereitet, das Zuschaueraufkommen war überall sehr hoch und die Stimmung bei Startern, Funktionären und auch bei den Zuschauern war einfach top!!! Hieran merkte man auch wie sehr Alle solche Veranstaltungen in den letzten Monaten vermisst haben!!

 

Ein Dank gilt an die Ortsgruppen, die diese Sichtungen ermöglicht haben und natürlich an alle eingesetzten Leistungsrichter, Lehrhelfer und Fährtenleger, die einen klasse Job gemacht haben. Vielen Dank dafür!!!

Ganz herzlich gratulieren wir den Siegern dieser Veranstaltungen:

 

     

      Oberbayern:  Helmut Huber mit seinem Maxx vom Haus Pixner 289 Punkte – Vorzüglich

      Schwaben:     Ulrich  Schäfer  mit  seinem  Irko von der Glana  291 Punkte – Vorzüglich

 Niederbayern: Vanessa Staszewski mit ihrem Gladiator Anrebri 294 Punkte – Vorzüglich

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Leistungen!!!

 

Qualifizieren konnte man sich einerseits zur am 11.09.2021 stattfindenden Endausscheidung zur Siegerprüfung in Meppen und auch zum 7-Länder-Wettkampf, der vom 27.08- 29.08.2021 in Kalkalpen/Österreich stattfindet. Hier wird als Schutzdiensthelfer, unser Michael Zink, fungieren. Viel Erfolg hierfür Michi!

In Summe konnten sich sechs Starter für den baldig stattfindenden 7- Länder – Wettkampf qualifizieren, siehe Liste im Anhang.

Weitere 18 Starter + 6 Ersatzstarter konnten sich für die finale Endausscheidung in der OG Friedberg qualifizieren. Wir freuen uns schon sehr auf diese Veranstaltung und hoffen, dass der Inzidenzwert weiter niedrig bleibt, so dass wir diese Veranstaltung unter möglichst „normalen Bedingungen“ durchführen können.

 

Eure LG Schriftwartin

 

Nathalie Prachensky 


 

 

Ergebnisse der Sichtungsprüfungen 2021

LG - Bayern Süd

 

 

Regierungsbezirk Niederbayern, 14. August 2021

Download
Ergebnisliste Sichtungsprüfung Niederbayern
Siegerliste_Wegscheid 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.3 KB

 

 

Eindrücke von der Sichtungsprüfung "Niederbayern"

(zum vergrößern einfach auf das Bild klicken)


 

 

Regierungsbezirk Schwaben, 07. August 2021

Download
Ergebnisliste Sichtungsprüfung Schwaben
Siegerliste Schwaben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.3 KB

 

 

Regierungsbezirk Oberbayern, 31. Juli 2021

Download
Ergebnisliste Sichtungsprüpfung, OG Unterhaching-München-Ost e.V.
Siegerliste_Unterhaching 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.5 KB

 

 

Eindrücke von der Sichtungsprüfung "Oberbayern"

(zum vergrößern einfach auf das Bild klicken)